Share

Flowpreneur ist jetzt seit 2 Monaten online, und ich finde es sehr spannend, welche Artikel bei meinen Lesern am besten ankommen.

Wenn ich weiß, was euch am meisten interessiert, kann ich natürlich auch mehr zu diesen Bereichen schreiben und so noch gezielter weiterhelfen. Deshalb habe ich mir mal die Statistik angesehen. Und die war wirklich sehr interessant!

In den letzten beiden Wochen holten neuere Blogbeiträge zu Themen wie Introvertiertheit und Emotionen deutlich auf. Betrachtet man aber den Zeitraum des gesamten Quartals, liegen andere Artikel vorne. Ich bin gespannt, welches Bild sich über das gesamte Jahr zeigt. Alle drei Monate gibt es deshalb von mir einen Quartalsbericht.

 

Im ersten Quartal 2017 waren die drei beliebtesten Blogartikel

 

1 – Selbständig trotz Autoimmunerkrankung

2 – 5 Gründe, warum du passives Einkommen aufbauen solltest

3 – Lass uns über Geld reden, Schätzchen

 

Ich bin tatsächlich ein wenig überrascht, wie wichtig der Blogpost über Selbständigkeit und Autoimmunerkrankungen vielen Lesern war. Er war nicht nur über den Quartalszeitraum der am häufigsten aufgerufene Artikel, sondern auch täglich von Interesse. Für mich als Betroffene ist die Erkrankung natürlich eine Herausforderung und beeinflusst meine Tätigkeit als Selbständige teilweise sehr, aber ich hielt das doch eher für ein „ferner liefen“- Thema.

Umso mehr freut es mich, dass ich anderen Selbständigen mit Autoimmunprozessen so nicht nur durch meine Bücher, sondern auch mit dem Blogartikel Hilfestellung geben kann! Ich denke darüber nach, in Zukunft ab und an etwas dazu zu schreiben – nicht zuletzt, weil mir meine eigene Hashimoto-Erkrankung ja immer mal wieder gerne in die Quere kommt und ich meine Selbständigkeit (zumindest phasenweise) daran ausrichten muss.

 

Finanzielle Fragen sind die Themen der Artikel auf Platz 2 und 3

 

Ein Dauerbrenner für alle Selbständigen, daher wundert mich auch die Beliebtheit dieser Blogbeiträge nicht. Wer von uns möchte nicht langfristig noch mehr Geld einnehmen? Und das bitteschön, ohne dabei psychisch und/oder körperlich vor die Hunde zu gehen, oder die eigene Seele zu verkaufen?

Passives Einkommen aufzubauen ist aus meiner Sicht nach wie vor eine der interessantesten und schlauesten Methoden, um der fatalen „Zeit-gegen-Geld-Falle“ dauerhaft zu entkommen.

Dass Einkommen niemals komplett passiv ist, sondern jede Menge Arbeit erfordert, bis es schließlich zu weitgehend automatisierten Einkünften führt, mit denen man sogar im Schlaf Geld verdient – darum wird es auf Flowpreneur auch in Zukunft noch öfter gehen. Ich stecke schließlich selbst mitten in diesem Aufbauprozess und mich begeistert das Thema sehr. Inzwischen bin ich weit über den Anfang hinaus, aber auch bei mir geht es beständig um Verbesserungen und um noch sinnvollere Lösungen für passive Einkommensströme.

 

Der wirkliche Luxus Selbständiger ist übrigens nicht Geld

 

Wer das glaubt, hat das System nicht verstanden. Der wirkliche Luxus besteht in Freiheit und Zeit. Und genau darum geht es auch mir.

Passives Einkommen ermöglicht mir, über meine Zeit eigenständig und ohne Kompromisse zu verfügen. Ich entscheide, wo ich meine kostbare Lebenszeit verbringe, mit wem – und mit welchen Tätigkeiten. Ortsunabhängiges und eigenständiges Arbeiten wird vielen Menschen inmer wichtiger. Ich werde in Zukunft auf Flowpreneur noch weitere Artikel schreiben, in denen es um das Erlangen dieser Freiheit geht.

Fakt ist: Wenn wir diese Freiheit für unser Leben wollen, ist Geld – am besten aus der eigenen Selbständigkeit heraus generiert – ein sehr guter Freund. Gerade Frauen kämpfen aber oft mit ihren Glaubenssätzen in Bezug auf Geld. Sie fürchten, nicht gut genug zu sein, das Geld nicht verdient zu haben, oder als egoistisch wahrgenommen zu werden, wenn sie einen angemessenen Lohn für ihre Arbeit einfordern.

 

Geldblockaden sind hartnäckig

 

Ich kenne so gut wie keine Frau, die in diesem Bereich nicht noch die eine oder andere Baustelle zu bearbeiten hat. Und Geld durch ein Online Business zu verdienen, erscheint vielen Frauen noch deutlich „unberechtigter“ als das Gehalt durch einen „normalen“ Job zu beziehen. Deshalb geht es auf Flowpreneur immer wieder auch um das richtige Mindset für Erfolg.

 

Die beliebtesten Seiten auf Flowpreneur waren neben dem Blog generell übrigens die Ressourcenliste für das Online Business, die Seite über Bücher, die dein Leben verändern und die Packliste für Flowpreneure auf Reisen.

Was mal wieder beweist: Ressourcenseiten mit viel handfester Info bringen es einfach immer.

 

Ich hoffe, du liest weiterhin bei Flowpreneur mit und findest hier hilfreiche Tipps, Inspiration und Motivation für deine eigenen Projekte. Ich freue mich auf das zweite Quartal 2017, denn auf dem Weg in den Sommer stehen bei mir viele schöne neue Vorhaben an. Ich bin sicher, bei dir ist das auch nicht anders. Also: lass es uns rocken! Und das natürlich wie immer am besten im Flow.

 

 

Share

Mehr Flow für alle!

Teile den Beitrag mit deinen Freunden

​Geniezone - Finde dein inneres Gold

Mein kostenloser 5-Tage-Videokurs - jetzt neu für dich!

PS: Ich hasse Spam. Deine Daten sind bei mir sicher und du kannst dich problemlos wieder aus der Liste austragen.
x