Bist du enttäuscht von dir selbst? Frustriert? Wütend vielleicht sogar, obwohl du es nicht zeigen möchtest? Und das alles, weil dein Business noch nicht so läuft, wie du es dir gewünscht hast?

Es klingt so einfach, oder? Business gründen. Onlinebusiness aufbauen. Und es gibt all diese tollen, motivierenden, hilfreichen und wertvollen Tipps und Tricks im Netz. Und jede Menge Coaches, die dir erzählen, wie es denn nun zu laufen hat, damit es, nunja: läuft.

Das Problem daran ist: das Business läuft nicht. Trotzdem. Obwohl du dich penibel an alles gehalten hast, was „man eben tun sollte“.

Vielleicht hast du dein Onlinebusiness als Experiment gesehen und erst einmal nur unglaublich viel Zeit und Arbeit investiert. Was übrigens eine sehr wertvolle Investition ist, denn hey, deine Lebenszeit ist unwiderbringlich! Auch das sollte sich also lohnen.

Vielleicht hast du aber auch Geld investiert: in Tools, Webseite, Marketing, Kurssoftware, Werbeanzeigen auf Facebook und Co. Und trotzdem kommt das alles einfach nicht so in Gang, wie du es dir erträumt hast. Wie es geplant war.

Ich denke, ich weiß, wie du dich fühlst.

Diese Enttäuschung über dich selbst ist das, was gerade am meisten nagt, oder? Denn hey, du bist wirklich gut in dem, was du machst. Du hast Ideen, kannst planen, kannst umsetzen – und trotzdem …

Also: warum zur Hölle läuft es nicht? Was ist da los?

Wenn das Business nicht läuft

 

Wenn dein Business nicht läuft, wie es sollte, dann kann das an mehreren Komponenten liegen.

  • dein Angebot ist nicht klar genug.
  • du selbst bist nicht klar genug – weil du insgeheim nicht wirklich weißt, was du möchtest und dir nicht sicher bist, ob DAS jetzt genau das Business ist, das du führen willst.
  • du bist unsicher, was deine Kommunikation angeht, weil du die wirklich tiefen Bedürfnisse deiner idealen Kunden nicht kennst.
  • du blockierst dich selbst, weil du insgeheim Angst vor Bewertung, Verurteilung der deiner eigenen Courage hast.
  • du tanzt auf tausend Hochzeiten, anstatt eine Sache durchzuziehen – oder du zwingst dich zu Struktur, obwohl dir das nicht enspricht und du viel besser bist, wenn du nicht linear arbeiten musst, sondern spontane Impulse nutzt.
  • du bist nicht in deiner eigenen Energie, nicht in der Kraft, die dich für die Menschen, die zu dir passen, anziehend und einzigartig macht.

 

 

Kunden anziehen, die du wirklich haben willst

 

Das sind jetzt nur einige wichtige Punkte, die deinem Businesserfolg im Weg stehen können.

Und du merkst, da geht es ziemlich schnell ans Eingemachte…

„Das Business läuft nicht!“ ist nämlich meistens nicht nur ein Businessproblem. Sondern ein Problem in deiner Herangehensweise. In deiner Art, das Ganze aufzuziehen und die Menschen in ihren Bedürfnissen zu sehen.

Wenn die Grundpfeiler deiner Ausrichtung nicht stimmen, dann produzierst, kommunizierst und agierst du an den zu dir passenden Menschen vorbei. Du ziehst dann vielleicht Leute an, ja. Herzchen und Likes. Aber diese Menschen kaufen nicht bei dir…

Weil du keinen Bedarf weckst.

Mir fällt auf, dass gerade in Social Media Netzwerken unglaublich viele Infos geteilt werden. Oft auch sehr Hilfreiches, und das ist toll, na klar! Viel Content und viel Hilfreiches führen aber nicht immer auch zu einem erfolgreichen Business … Und mehr zu produzieren, von etwas, das auch bisher nicht funktioniert hat, ist keine Lösung, wenn das Problem tiefer sitzt.

Also: wieso kommen Menschen wirklich ZU DIR? Warum ZU DIR und nicht zu jemand anderem, der ähnliches anbietet?

Die Chemie muss stimmen

 

Wenn die Chemie zwischen Menschen stimmt, dann wird es leicht. Aber dafür musst du wissen, welche Art von Chemie dich ausmacht. Welche Chemie deine idealen Kunden – ich nenne sie Flowmates – ausmacht. Und wie eure jeweils individuele Chemie sich zu etwas einzigartig Neuem verbinden kann.

  • Wenn du das nicht klar hast, dann kommunizierst du an den Leuten vorbei. Du machst dann nicht klar, warum DU die richtige Person für sie bist, und warum deine Angebote so perfekt zu ihnen passen.

 

  • Wenn du deine persönlichen „Vibes“ nicht analysiert hast, kannst du nicht steuern, was du aussendest. Dabei liegt genau darin die Kraft, exakt die Menschen anzusprechen, die sich auch von dir wie magisch angezogen fühlen.

 

Soll ich mal aus dem Nähkästchen plaudern? Ich bin seit vielen Jahren Therapeutin. (Das ist der Grund, warum ich auch mit meinen Klientinnen und Klienten im Flowpreneur Mentoring oft ungewöhnliche Strategien nutze, die andere im Marketingbereich so nicht anwenden.) Und die Frage nach dem WARUM begegnet uns allen im Leben ja in allen möglichen Kontexten immer wieder. Warum ich? Warum der? Warum das? Und Warum das andere nicht?

Indem du in die Tiefe gehst, bei dir selbst und bei den Bedürfnissen deiner idealen Kunden, findest du die Schlüssel für bessere Verbindung.

Für Nähe, für Kontakt, für Intimität.

Wenn ich jemanden suche, der mir dabei hilft, Probleme zu lösen – und letztendlich ist es das, was du mit deinen Angeboten tust. Du hilfst deinen Kunden immer dabei, ein Problem zu lösen oder ein Bedürfnis zu stillen – dann suche ich mir jemanden, bei dem ich mich verstanden und gesehen fühle.

Ich gehe nicht zu jemandem, der offenbar so gar keinen Draht zu mir hat.

Logisch, oder?

Also: zu welchen Kunden hast du einen Draht? Wie sind die? Und warum wollen die ausgerechnet zu dir?

Es kann hilfreich sein, dich zu fragen, mit dem du bisher eigentlich am liebsten gearbeitet hast.

Mit wem hat es super funktioniert, war leicht, hat Spaß gemacht? Wie waren diese Menschen, was hatten sie gemeinsam? Und warum genau hat dir die Zusammenarbeit so viel Freude gemacht?

Da genauer hinzusehen, kann dich auf die Spur bringen. Denn das, was in diesen Fällen leicht und gut war, das möchtest du ja schließlich öfter, oder?

Business stagniert

Je klar dir ist, was du willst, desto klarer ist auch deine Kommunikation. Und je klarer dir ist, was deine idealen Kunden wollen, desto mehr fühlen diese sich von dir angezogen.

Weil dann alles, was du schreibst, sagst und tust, wirkt, als wäre es nur für diese eine Person gemacht.

Und das fühlt sich bezaubernd an. Anziehend. Richtig.

Übrigens hat das nichts mit „vorgaukeln“ zu tun. Du spielst ja keine Rolle – du hast dir nur sehr genau überlegt, mit wem du gerne arbeiten möchtest, wen du verstehen und abholen und für wen du Lösungen bieten kannst.

Letztendlich ist dies Selbstfürsorge, weil du auf diese Weise verhinderst, dich an Menschen abzuarbeiten, die nicht zu dir und deiner Art passen.

 

 

Interessant ist, dass du keinen Druck ausüben musst

 

Spannend ist an dieser Herangehensweise, dass dein Marketing ganz von selbst unglaublich sanft wird.

Du musst keinen Druck nutzen, um Menschen zu überzeugen. Du wirst nicht „pushy“ oder „salesy“, gehst niemandem auf den Zeiger und fühlst dich auch nicht, als würdest du deine Seele verkaufen, nur damit der Laden läuft.

Du bist eben einfach da, mit dem, was du anzubieten hast.

Klar und deutlich. Du bist da. Deine Angebote sind da. Und die Leute dürfen frei entscheiden, was sie tun.

Und das werden sie.

Ich bin übrigens mit meinen Angeboten auch sehr gerne für dich da. Ich unterstütze dich dabei, deine eigene Marketingstimme zu finden, in Einklang mit deiner Persönlichkeit zu arbeiten und dein Business so erfolgreich zu machen.

Ich zeige dir, wie du deine Marke aufbaust, die Tiefe der Bedürfnisse deiner idealen Kunden ergründest und Psychologie nutzt, um die perfekten Angebote zu erstellen und an die richtigen Menschen zu vermarkten.

Ich helfe dir, wenn die Sache stagniert, wenn du unsicher bist oder wenn Enttäuschung und Wut sich breit machen, weil du es dir eben anders vorgestellt hast.

Wenn du dafür bereit bist, das Abenteuer Onlinebusiness von einer anderen Warte aus anzugehen und deinen individuellen Weg zu finden, anstatt dich auf Rezepturen zu verlassen, „die für alle funktionieren sollen“ (obwohl sie das nicht tun), dann bin ich gerne für dich da.

Damit du nie wieder sagen musst: Das Business läuft nicht. Sondern einen Weg findest, es passend für dich und deine idealen Kunden aufzubauen.

Your choice.

Ready? Flow.

Ich freue mich auf dich.