In den letzten Monaten ist mir etwas aufgefallen. Unangenehm. Vielleicht liegt es am Phänomen der “Filterblase”, aber ich habe mehr und mehr den Eindruck, dass es nur so von Coaches wimmelt, die einem erzählen möchten, wie man ein “Million-Dollar-Business” aufbaut. Reichtum anzieht. Möglichst schnell und natürlich nahezu mühelos.

Vollautomatisierter Reichtum, sozusagen.

Und alles, was du tun musst, ist: dich auf die Tipps der Coaches verlassen. Die sie dir in einem Kurs oder in Coachingsessions verraten.

Um es klarzustellen: daran ist nichts verwerflich. Ein Coach kann eine riesige Hilfe sein, wenn man nicht mehr klar sieht. Was mir übel aufstößt, ist die Tatsache, dass diese “Mach jetzt schnell viel Geld im Internet”- Masche so inflationär wird. Marktschreierisch. Ich werde immer misstrauisch, wenn etwas mit großer Vehemenz angepriesen wird. Hinter gutem Marketing verbirgt sich nämlich nicht immer auch ein gutes Produkt…

Aber was ist das nun eigentlich, ein Leben in Reichtum?

Bedeutet es, in einer Villa zu leben, fette Autos vor der Tür zu haben, den ganzen Tag champagnerschlürfend im Pool zu liegen?

Für manche sicher, ja.

Aber eigentlich geht es doch um etwas vollkommen anderes…

Ich führe definitiv ein reiches Leben.

Ich tue, wonach mir der Sinn steht. Ich lebe in einem freien Land, in einer wunderbaren Stadt, in einer schönen Wohnung. Ich verfüge über Gesundheit, Zeit, Kreativität, Lebensfreude. Ich bin umgeben von Menschen, die ich liebe und die mich lieben. Ich darf ich selbst sein. Ich bin reich an Emotionen und sprudele über vor Ideen.

Meine Güte, das ist wirklich ein reiches Leben!

Manchmal, wenn ich mal wieder in der Filterblase all das Geschrei nach “höher, schneller, weiter” mitbekomme, dann besinne ich mich ganz bewusst auf das, was in meinem Leben abseits von Geld Reichtum verkörpert. Was mich reich und glücklich macht, was mich erfüllt.

Und das sind die Momente, in denen es innerlich ganz, ganz ruhig wird. Weil es stimmig ist, so wie es ist. Und weil alles, was ich brauche, um mein Leben in vollen Zügen zu genießen, meine Entscheidungs- und Handlungsfreiheit ist.

Was brauchst du in deinem Leben, um dich wirklich reich zu fühlen? Hast du dich das schon einmal gefragt? Falls  nicht, tue es jetzt erstmals. Falls ja, mache es einfach noch einmal. Schreibe dir auf, was dir das Gefühl von Reichtum vermittelt. Und notiere dir, wie reich du bereits bist. Du kannst alles mit einbeziehen: Geld, Gesundheit, Liebe, Denken, Fühlen, … Was auch immer dir wichtig ist.

Geld ist nicht das Wichtigste, wird aber zu wichtig, wenn es fehlt. Und Reichtum ist mehr als einfach nur Geld.

Wichtig ist wie immer die Balance.

So einfach.