Marketing 2021 – und die Frage, wie du es am besten anstellst, dein Business in diesem Jahr erfolgreich auf- oder auszubauen. Auf welche Marketingstrategie du keinesfalls verzichten solltest, verrate ich dir in diesem Artikel.

Mal vorneweg: ganz egal,worum es in deinem Business geht, eine gute Webseite ist inzwischen ein Muss – das ist hoffentlich keine Neuigkeit für dich.

Ein Großteil der Menschen, die sich für irgendwas interessieren, suchen zuerst online nach weiteren Infos. Das ist einfach Fakt. Und deine Webseite sollte diese Menschen dann professionell willkommen heißen – und bestenfalls natürlich so richtig begeistern.

 

Sanft überzeugen

Hol dir meine Flowpreneur-Tipps für sanftes Marketing

Meine E-Mailtipps versorgen dich alle 4 Wochen gratis mit Marketingstrategien und gelegentlich mit Infos zu meinen Angeboten. Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und du kannst dich jederzeit abmelden. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mailversand sowie statistische Auswertungen des Leseverhaltens werden über Active Campaign, USA, verarbeitet. Mehr unter Datenschutz.


 

Es genügt nicht, einfach nur eine Webseite zu haben.

 

 

Erinnerst du dich noch an Zeiten, in denen Webseiten eher eine Visitenkarte waren? Der Name des Unternehmens oder der Person stand dort, eine Kontaktmöglichkeit – und wenn man ganz viel Glück hatte, war auch noch ein Foto dabei. (Wenn man weniger Glück hatte, irgendwas mit Schnörkeln …)

Damit lockst du natürlich heute niemanden mehr hinterm Ofen hervor, auch, wenn Minimalismus in vielerlei Hinsicht eine gute Idee ist.

Bei deiner Webseite braucht es definitiv noch etwas anderes für gutes Marketing.

Was das ist? Definitiv keine Atomphysik.

Gutes Marketing – was bedeutet das eigentlich?

 

Marketing dient dazu, dein Business zu repräsentieren. Es hilft dir dabei, die Kunden zu erreichen, mit denen du arbeiten möchtest.

Und durch die Art und Weise, wie du deine Produkte und deine Dienstleistungen präsentierst, kannst du natürlich smart beeinflussen, wie dein Unternehmen wahrgenommen wird – und von wem.

Es geht also – mal wieder – um Aufmerksamkeit. Auf die gute Art.

Nichts eignet sich so gut zur Selbstpräsentation wie deine Webseite. Sie ist sozusagen “dein Wohnzimmer im digitalen Zirkus”.

Du allein entscheidest, wie du diese Webseite gestaltest, was dort zu finden sein soll und wie du Interessenten zu begeisterten Fans machst.

Du hast im Prinzip alle Möglichkeiten. Diese Freiheit liefert die kein Social Media Kanal so umfassend. Und das solltest du nutzen.

Dein Marketing 2021 – was unbedingt dabei sein sollte

 

Die – wie ich finde – absolut unverzichtbare Komponente für wirksames Marketing bleibt auch im Jahr 2021: Dein Blog.

Ganz ehrlich? Ich kenne keine Marketingstrategie, die sich besser eignet, um Content überzeugend zu präsentieren.

Dein Blog kann ganz klassisch aus rein schriftlichen Artikeln bestehen.

Du kannst aber auch Infografiken einbauen, die deine Leser mit noch fundierteren Zusatzinformationen versorgen, du kannst Videos nutzen, um noch mehr zu erklären und dich selbst nahbarer zu machen, und du kannst selbstverständlich auch deinen Podcast verlinken oder dieFolgen direkt in die Artikel mit einfließen lassen.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, den Blog mit Leben zu füllen und so den bestmöglichen Mehrwert für deine Leser zu bieten.

Der unschlagbare Vorteil an dieser Strategie für dein Marketing
Onlinebusiness Strategie Marketing

Deine Webseite ist dein Hoheitsgebiet und dein Blog die Möglichkeit, Interessenten mehr von dir zu zeigen. Natürlich geht das auch via Social Media wie z.B. auf Instagram, Facebook oder anderen Plattformen. Aber der unschlagbare Vorteil deines Blogs besteht in den Möglichkeiten, die guter Content auf deinem Blog mit sich bringt:

  • Du kannst durch deinen Blog Content ganz gezielt mehr passende Besucher anziehen, wenn du deine Artikel SEO optimierst, sie also für Suchmaschinen wie Google attraktiv machst.

 

Gutes SEO bringt dir auf organischem Weg Traffic und ist somit eine Möglichkeit, ganz ohne Werbekosten Menschen anzuziehen, für die deine Produkte oder Dienstleistungen in Frage kommen.

Gut bei Google zu ranken ist meiner Meinung nach eine der sinnvollsten nachhaltig ausgerichteten Strategien für dein Business. Außerdem:

  • Du kannst den Blog Content vielfältig wiederverwenden und zum Beispiel Teile daraus in deinen Social Media Netzwerken anteasern.

 

Auf diese Weise schlägst du mehrere Fliegen mit einer Klappe und bringst auch deine Follower auf Instagram, Facebook und Co. dazu, deine Webseite zu besuchen. Dies steigert die Chance, die Bindung zwischen dir und deinen Followern maßgeblich zu verbessern. Und das bringt uns zum für mich wichtigsten Vorteil eines Blogs überhaupt:

 

  • Du kannst in deinen Artikeln auf deine Freebies verweisen und Interessenten so das Angebot machen, sich kostenlos in deine E-Mail-Liste einzutragen und weiteren wertvollen Input von dir zu erhalten.

Und das kann der Beginn einer wertvollen, tragfähigen und vor allem auf Mehrwert basierenden Beziehung zwischen dir und deinen (potentiellen) Kunden sein.

E-Mail-Marketing ist für mich, sofern klug und achtsam eingesetzt, das sanfteste Marketingtool überhaupt. Und jedes Freebie, jede E-Mail-Serie, jeder Evergreen-Newsletter, beginnt damit, dass Menschen sich in deine Liste eintragen.

Warum tun sie das? Weil sie auf deinem Blog waren, deine Inhalte interessant fanden und jetzt mehr wollen – und in denen Blogartikeln wurden von dir die entsprechenden Formulare platziert, die den Eintrag zu mehr Infos und kostenlosem Support ermöglichen.

(Ich nutze dafür übrigen Thrive Leads* – meiner Meinung nach ein absolut unschlagbares Tool, um E-Mail-Adressen zu sammeln. Die E-Mail-Automation läuft bei mir über Active Campaign*, wovon ich auch absolut begeistert bin.)

Du siehst – Marketing 2021 ist im Prinzip easy

 

Du musst für dich entscheiden, was dir wichtig ist und was dein Business langfristig voranbringt.

Für mich ist immer die direkte Kommunikation über E-Mail-Marketing entscheidend wichtig, da so eine wirklich tiefe Beziehung zu Kunden aufgebaut werden kann.

Dies ist unverzichtbarer Bestandteil meiner Flowpreneur-Formel für sanftes Marketing.

Und der Start dieser Kundenbindung liegt in hilfreichen und wertschätzenden Bloginhalten. Unterschätze also auf keinen Fall die Macht, die nach wie vor von einem guten Blog ausgeht – du lädst mit den Inhalten in dein digitales Wohnzimmer ein. Und die Leser entscheiden dann, ob sie gerne bleiben möchten.

Nutze die Chance, die richtigen Menschen für dein Business und dich zu begeistern.

Wenn du dir Unterstützung in der Konzeption wünschst, Hilfestellung für dein Marketing brauchst oder deine Business-Strategie neu planen möchtest, buche gerne einen Beratungstermin bei mir.

Ich bin gerne mit dem Flowpreneur-Konzept für sanftes Marketing an deiner Seite und freue mich auf dich!

Was denkst du – welche Rolle spielt dein Blog-Content bisher für dein Marketing? Möchtest du da etwas verändern und deinen Blog für dein Marketing mehr – oder einfach anders als bisher – nutzen? Auf welche Strategie setzt du für dein Marketing 2021?

Wenn du denkst, dass auch andere von den Infos in diesem Artikel profitieren sollten, teile ihn gerne in den Sozialen Netzwerken. Sharing is caring ;)